©2019 by Benjamin Reiter

Benjamin Sebastian Wolfgang Reiter wuchs in Bacharach im romantischen oberen Mittelrheintal auf und ist als Musiker beeinflusst durch Geschichte, Natur und Kultur seiner Heimat, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart immer wieder künstlerisches Schaffen inspiriert hat. 

Herr Reiter versteht Klanggebung, Atmosphäre, Emotionalität und Ausdruck als oberste Priorität des musikalischen Vortrags. Anfänglich als Autodidakt auf dem Keyboard zugange, begann er seine klassische Klavierausbildung im Teenageralter bei der ukrainischen Pianistin Tamara Schmedro, die ihn mit Leidenschaft und Motivation trotz seines vergleichs-weise späten Startes erfolgreich auf das Hochschulstudium vorbereitete. Herr Reiter absolvierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main ein Diplomstudium in Klavier/Instrumentalpädagogik bei Prof. Hiroko Maruko sowie ein Schulmusikstudium mit Schwerpunktfach Klavier in der Klasse von Prof. Eike Wernhard. Als Zweitfach im Lehramtstudium studierte er 

Germanistik. Beide Studiengänge beschloss er mit sehr guten Abschlussnoten. Seine Diplomarbeit verfasste er über die Soloklavierwerke des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera.

In 2017 erhielt Herr Reiter ein Stipendium an der University of Florida School of Music, wo er ein künstlerisches Masterstudium Klavier in der Klasse von Prof. Jasmin Arakawa absolvierte. Gleichzeitig war er ebendort parallel zum Studium als Dozent für Klavier Nebenfach angestellt und arbeitete zusätzlich als Klavierbegleiter.

Parallel zur klassischen Musik hatte Benjamin Reiter schon früh ein Faible für die Rockmusik entwickelt, deren Emotionalität und direkter Ausdruck ihn faszinierte. Besonders die vielen Facetten und die Komplexität des Progressive Rocks übten eine hohe Anziehungskraft auf ihn aus und führten zum Erlernen des Gitarrespiels und Singens.

Das engagierte Mitwirken in Bandprojekten im Bereich Rock/Pop betrieb Herr Reiter schon damals selbstverständlich, woraus später nicht nur eine Tätigkeit als Songwriter, sondern auch eine besondere Vorliebe für das Spielen in Ensembles allgemein resultieren sollte.

Unter der Führung von Jürgen Zimmer und später im Studium von Michael Dragic sowie Michael Sagmeister studierte Reiter neben des Hauptfachs Klavier sowohl klassische Gitarre als auch Jazzgitarre. Die stilistische Vielfalt bleibt für ihn ein wichtiger Ankerpunkt und fruchtbarer Antrieb in seinem 

Selbstverständnis und Wirken als Musiker, und mit dem "Blick über den Tellerrand" bemüht er sich immer wieder um das Aufheben vermeintlicher Gegensätze und Genregrenzen im Sinne einer universellen musikalischen Sprache.

Als klassischer Musiker hat er eine besondere Vorliebe für die Musik der Romantik und Moderne, und führt gerne Werke "jenseits des Mainstreams" auf.  

Zum Juni 2019 ist Benjamin Reiter die Stelle als neuer Leiter der Kreismusikschule Donnersbergkreis e.V. in Kirchheimbolanden angetreten.

 

Wichtige künstlerische Impulse erhielt Herr Reiter von Prof. Eugen Wangler, Thorsten Larbig, Prof. Axel Gremmelspacher, Prof. Bernhard Wetz, Prof. Robert Holm, Evan Mitchell und Sam Haywood. Meisterkurse in Slovenien, Italien and Deutschland bei Prof. Kevin Robert Orr, Ratko Delorko and Jesper Christensen bereicherten überdies seine musikalische Entwicklung.